Trend 128 Gerade im Trend: Komm zu Potte
Leo

Leo

Der Leo ist einer, der sich um alles kümmert bzw. kümmern soll. So in etwa wie Mädchen vom Dienst. Gebraucht wird der Ausdruck aber zuerst als Abwehr seiner selbst.

Kann in privaten und beruflichen Situationen angewendet werden. Soll in erster Linie ein liebgemeinter Hinweis darauf sein, dass man nicht Mädchen für alles sein will.

Im umgekehrten Fall kann es auch als Bezeichnung für jemanden dienen, der nicht merkt, dass er von anderen ausgenutzt wird.

Person1: Bring mal auf dem Rückweg ein Bier mit! Person 2: Genau, und die Salzstangen kannste auch gleich auffüllen etc.

Die Antwort sollte dann lauten: Bin ich hier der Leo oder was?

Zweiter Fall: Der Horst macht sich heute mal wieder für die Mädels zum Leo!

User male 48 Die_natter (Nordrhein-Westfalen) vor 13 Jahren
Trend 128
Trend 128
wir benutzen noch ein anderes Wort für diese bezeichnug: Sam. und daher kommt auch der spruch "hab ich ein S auf dem Rücken." Nad17 vor 13 Jahren

Leo

Ich kenne den Begriff aus dem Fußballerjargon: "Leo" riefen sich die Spieler einst zu, wenn sie ihrem Mitspieler deutlich machen wollten, dass er den Ball durchlassen bzw. nicht annehmen soll, da das Kommando "Lass!" oder ähnliches verboten worden ist, weil es zu Irritationen führen kann. Mittlerweile ist allerdings auch der liebe "Leo" vom Fußballplatz verbannt worden - und eigentlich weiß keiner, wie er dort hin gekommen ist...

Marcus: "LEO!" (Weiter lässt sich das Beispiel leider nicht ausführen...)

User male 48 Mischprophet (Hamburg) vor 10 Jahren
Trend 128
Trend 128

Leo

So nennt man in Österreich den Ort zum Ausruhen beim Fangenspielen.

User male 48 Herr_cooles (Hessen) vor 9 Jahren
Trend 128
Trend 128

Leo

In der Schweiz auch für "Schafsäckel" verwendet. Leo = Lämmererzeugungsorgan

User male 48 Choel (Schweiz) vor 12 Jahren
Trend 128
Trend 128