Trend 128 Gerade im Trend: Schlotze

Heute

up-arschen

Aarsch)kriechen

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor etwa 2 Stunden
Trend 128
Trend 128

Gestern

wandernorts / wander'n Orts

Kurzform von "woanders, an einem Ort, der aber zu Fuß erreichbar ist"...

(OK, das muss in den 1990ern gewesen sein, dass ich das zuletzt gehört habe... - da wurde auch noch mehr gewandert... :-))

User male 48 Carilian (Bayern) vor etwa 19 Stunden
Trend 128
Trend 128
Dich soll der Schlag beim Scheißen treffen

Dich soll der Schlag beim Scheißen treffen

"der Schlag" ist die Kurzform von "Schlaganfall"...

ist somit realistischer als der Blitz, den man manchen wünscht, dass er sie bei der Darmentleerung - mit heruntergelassener Hose - also in einer möglichst peinlichen Situation träfe...

sollte mas es deshalb ernster nehmen? - ich denke nicht...

ich denke vielmehr, der Ursprung ist "mich trifft der Schlag!" = "das haut mich um!", was sogar eher positiv belegt ist...

User male 48 Carilian (Bayern) vor etwa 19 Stunden
Trend 128
Trend 128

was immer Du triffst... Boden, Baum oder Franzmann

kenne ich aus einem englischen Vortrag über Bogenschützen im 100-jährigen Krieg: "whatever you hit - the ground, a tree or a french man..."

damit sich Anfänger auf Haltung und Atmung bei der Schussabgabe konzentriert, anstatt dem "inneren Zwang, das Ziel treffen zu wollen" zu folgen, versucht unser Trainer sie mit dem Spruch "irgendwas triffst Du immer: Boden, Baum oder Franzos'" davon abzulenken.

Freunde der Alliteration ersetzen den "Franzos'" oder "Franzmann" durch "Baguettefresser" oder "Beaujolaistrinker"...

Natürlich schießen wir heute nicht mehr auf Franzosen... "den Franzos'" ersetzt heute die Zielscheibe.

beim Kyudo ("Weg des Pfeils" - japanische Variante des Bogenschießens) tritt das Treffen komplett in den Hintergrund und dafür die Choreografie des Schießens in den Vordergrund....

das Treffen ergibt sich dann - nach Überzeugung der Trainer - durch die natürliche Hand-Auge-Koordination von selbst... Vorbild ist ein Steinwurf...

teilweise kann ich das vom traditionellen Bogenschießen her bestätigen: ich treffe tatsächlich besser, wenn die Haltung stimmt...

User male 48 Carilian (Bayern) vor etwa 19 Stunden
Trend 128
Trend 128

blond wie Adolf Hitler

der "deutsche Arier" war ein Zerrbild der Nazis vom "idealen Deutschen"...

die nationalsozialistische Führungsriege hatte aber eigentlich so gar nichts von diesen Idealen an und in sich...

wir wundern uns, dass das wirre Gebrabbel Mohammeds eine Weltreligion begründen konnte - das war aber noch lange vor der Aufklärung... - der Erhebung des eigenen Verstandes zum Richter über das, was wir für real halten wollen...

wir brauchen in den Geschichtsbüchern aber doch gar nicht so weit zurückblättern, da stürzte ein kleiner Kreis von aufeinander eingeschworenen Verschwörungstheoretikern Deutschland, Europa, ja die ganze Welt in einen Abgrund... mit Ideen, die bar jeder Logik und Vernunft waren (und sind), die uns heute eher erschrecken... - und doch, scheinen diese Ideen wieder hoffähig geworden zu sein...

Mohammed hat sich in Isolation begeben und gefastet... - da kann es schon mal passieren, dass man zu halluzinieren beginnt... ___ (aber wenn das, was er sich da "zusammengesponnen" hat, die Menschen seiner Zeit bis heute "im Herzen anrührt", dann kann man das doch auch nicht einfach ignorieren und wegdiskutieren...)

Hitler war bekennender Vegetarier - das ist für mich hinreichend nah am Fasten dran... (auch wenn es keine pathologischen Beweise für echten Wahnsinn bei ihm gibt.)

User male 48 Carilian (Bayern) vor etwa 24 Stunden
Trend 128
Trend 128
Dritterzahn: Na, dass mit dem analphabetischen Mohammed, der da Gott von Gott, dem oberste mehr...
Berlin 1945 - eine Radierung Churchills nach Motiven eines gewissen A. Hitler

Berlin 1945 - eine Radierung Churchills nach Motiven eines gewissen A. Hitler

Hitler wollte britische Städte "von der Landkarte ausradieren!"

Churchill war da mit seinen alliierten Bombern wohl der etwas erfolgreichere "Künstler"...

das zerbombte Berlin 1945 als "Landschaftsgemälde" zu beschreiben spielt außerdem darauf an, dass sich Hitler wohl auch als verkannten Künstler empfand.

User male 48 Carilian (Bayern) gestern
Trend 128
Trend 128

Stillosmittel

Stilmittel, dessen Einsatz auf schlechten bis fehlenden Stil schließen lässt. -> eben Stillosigkeit.

klassische Beispiele sind: Missachtung der Rechtschreibung und fehlende Interpunktion bei Texten, Schmuckstücke und Farbkombinationen in der Mode, völlig verpeiltes Zubehör am Auto, ...

User male 48 Carilian (Bayern) gestern
Trend 128
Trend 128

Bleiwüste

eine Bleiwüste ist ein Text bei dem einfach nur Wort an Wort gereiht ist, der auf Absätze und andere Auflockerungen - z.B. durch Grafiken oder Illustrationen - verzichtet.

kommt noch aus der Zeit des Bleisatzes ist aber auch im Zeitalter der EDV/TV als Stillosmittel immer noch weit weit verbreitet.

User male 48 Carilian (Bayern) gestern
Trend 128
Trend 128
Richter und Henker

Richter und Henker

  1. Verballhornung von "Dichter und Denker"

  2. sollte der gemäß dem Modell der Gewaltenteilung personell getrennt sein.

wären Richter und Henker ein und dieselbe Person, würde diese sehr wahrscheinlich auch dafür sorgen, dass die Todesurteile des Richters zeitnah vom Henker vollstreckt werden, um jeglichem Versuch einer Revision im Keim zu ersticken. als Richter wüsste diese Person schließlich auch, wie wahrscheinlich und wie erfolgreich eine mögliche Revision sein könnte.

wahrscheinlich galt der Beruf des Henkers deshalb auch als "unehrlich", damit selbst eine verwandtschaftliche Beziehung zwischen Richter und Henker möglichst unwahrscheinlich blieb. (und der Richter nicht etwa jemanden anklagt und zum Tode verurteilt, nur um dem Henker sein Einkommen zu sichern...)

die Variante, dass Fürsten sowohl Gesetze erlassen als auch Recht sprechen konnten, war dagegen durchaus gebräuchlich.

User male 48 Carilian (Bayern) gestern
Trend 128
Trend 128

Stammdurchmesser einer Gerichtslinde

wer "einen Stammdurchmesser wie eine Gerichtslinde" hat, ist äußerst korpulent.

an der mir bekannten Gerichtslinde braucht man mindestens drei Erwachsene, die sich an den Händen fassen, um den Stamm zu umsäumen...

nur mal so als Maßstab, um welche Stammdurchmesser es bei den Gerichtslinden geht...

User male 48 Carilian (Bayern) gestern
Trend 128
Trend 128

man ist erst dann betrunken, wenn man ohne fremde Hilfe nicht mehr am Boden liegen kann!

klingt erst mal so, als wäre man demnach nie wirklich betrunken, denn "am Boden liegen ohne fremde Hilfe" sollte man doch auch im volltrunkenen Zustand noch hinbekommen.

Sanitäter widersprechen insofern, als sie neben dem bloßen Rausch auch noch die "lebensbedrohliche Alkoholvergiftung" kennen, bei der man den Betrunkenen mindestens in die stabile Seitenlage bringen und darauf achten sollte, dass er nicht an Erbrochenem erstickt,

neben Herzstillstand drohen bei der lebensbedrohlichen Alkoholintoxikation auch noch allgemeines Organversagen; aber mindestens Herzschlag und selbstständiges Atmen sollte man als Ersthelfer im Auge behalten...

User male 48 Carilian (Bayern) gestern
Trend 128
Trend 128
Dunstkreis

Dunstkreis

Dunstkreis ist der Abstand, in dem man einen Menschen schon wahrnehmen - riechen - kann, ohne ihn tatsächlich sehen zu können. - entweder, weil er von hinten kommt oder weil er sich versteckt...

die Größe dieses Abstands ist natürlich abhängig von der Geruchskulisse, die dieser Mensch mit sich herumträgt...

gilt im Übertragenen Sinne auch für die Geräusche, die ein Mensch macht (Humpeln, typische Atemgeräusche, Schmuck, ...)

je nachdem, wie fein die eigenen Sinne ausgeprägt sind, kann man also nicht nur feststellen, dass da jemand ist, sondern kann ihn auch gleich identifizieren...

User male 48 Carilian (Bayern) gestern
Trend 128
Trend 128

unter einer Eiche liegt bald Deine Leiche

Warnung/Drohung an Scherzkekse, die permanent Schüttelreime von sich geben, wie "tschö, mit ö" und ähnliches...

User male 48 Carilian (Bayern) gestern
Trend 128
Trend 128

Papier verarbeitendes Gewerbe

"Zettelwirtschaft" im Gegensatz zur IT/EDV.

User male 48 Carilian (Bayern) gestern
Trend 128
Trend 128
buy & C U / buy&CU

buy & C U / buy&CU

abgeleitet von der Internetverabschiedung "bye&CU" (bye and see you = tschüß... - und: wir sehen uns...) frei übersetzt: "erst kaufen und dann sieh zu, wie Du damit zurecht kommst..."

aus den Anfangszeiten von amazon, ebay & Konsorten...

teilweise aber auch noch heute gültig, wenn fachkompetente Beratung und Einweisung fehlen...

User male 48 Carilian (Bayern) gestern
Trend 128
Trend 128

60-50-40

60-50-40 sind die Kennzahlen des idealen Mannes:

60 Jahre alt...

50 Millionen auf der hohen Kante...

40 Grad Fieber...

User male 48 Carilian (Bayern) gestern
Trend 128
Trend 128

Vorgestern

Jahudi

türkisch-arabisches leider jetzt auch in Deutschland angekommenes, verurteilungswertes Schimpfwort für 'Jude', was soviel wie schändlicher Verräter, verweiblichter Unwürdiger -jemand der/etwas das 'weg muss'

heutzutage vorallem von Menschen mit türkischem und arabischem {und daher einem traditionell-judenfeindlichen, hypermaskulinen, patriarchalischen} Migrationshintergrund gebrauchte Aeusserung

[siehe in "Also der Körper is da, die Seele nich": Zur Funktion antisemitischer Äußerungen in Aehnlichkeitskonstruktionen von vier Berliner Jugendlichen mit türkischem und arabischem Migrationshintergrund; Seiten 134-137(2011)

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) gestern
Trend 128
Trend 128
Pech für die Kuh Elsa

Pech für die Kuh Elsa

bekannte Geschichte, vielfach gespielt und verfilmt; die bekannteste Variante dürfte von Dieter Hallervorden sein.

der Knecht erklärt dem Gutsherrn nächtens am Telefon, die Kuh Elsa sei tot - eines von über 300 Rindviechern, also eigentlich kein Grund ihn mitten in der Nacht anzurufen...

am Ende des kurzen Gesprächs interessiert es den Gutsherrn dann aber doch, woran die Kuh Elsa denn gestorben sei und der Knecht erklärt: das Dach des Stalls sei auf die Kuh gefallen, nachdem der Stall niedergebrannt ist, der durch den Funkenflug vom Haupthaus her Feuer gefangen hatte, nachdem der Sohn des Gutsherrn mit einem siebenarmigen Kerzenleuchter über einen Teppich gestolpert ist, wobei er sich beide Beine brach...
jeder dieser einzelnen Umstände "war natürlich Pech für die Kuh Elsa..."

die abschließende Frage des Gutsherrn, der auf diese Weise so nach und nach erfährt, dass Haus und Hof ein Raub der Flammen geworden sind und sein Sohn mit gebrochenen Beinen im Krankenhaus liegt: "warum läuft mein Sohn mit brennenden Kerzen durch's Haus?!"

"naja, wir wollten den Raum, in dem Ihre verstorbene Gattin aufgebahrt lag, etwas stimmungsvoll gestalten..."

User male 48 Carilian (Bayern) vor 2 Tagen
Trend 128
Trend 128
carilian: https://www.youtube.com/watch?v=lI1C_q8QOVU - wir mussten einer Klassenkamera mehr...

kaum dass 'Di buckst - husch, husch! - sand's im Gebüsch

hochdeutsch: "kaum bückt man sich - schwupp! - schon sind sie im Gebüsch verschwunden!"

muss langsam, getragen gesprochen werden - am besten mit österreichischem Akzent - und ist einem Witz entnommen, in dem es ums "Schnecken fangen" geht...

findet Anwendung, wenn jemand durch Trödeln auffällt oder durch seine Langsamkeit Chancen verpasst...

User male 48 Carilian (Bayern) vor 2 Tagen
Trend 128
Trend 128

Japan will heim ins Reich!

Beispiel einer völlig absurden Propaganda-Meldung.

als Nazi-Deutschland seine Nachbarländer annektierte, kehrten diese - der offiziellen Propaganda zufolge - nur "zurück ins heimische Reich"...

findet bisweilen Anwendung bei völlig absurden Feststellungen und Plänen...

User male 48 Carilian (Bayern) vor 2 Tagen
Trend 128
Trend 128
carilian: Kleiner Seitenhieb zum Baugenehmigungsverfahren: in etwa zur selben Zeit, als mehr...
brichst Du ihr das Herz, brech' ich Dir sämtliche Knochen!

brichst Du ihr das Herz, brech' ich Dir sämtliche Knochen!

m.W. die "wohlmeinende" Warnung eines Brautvaters an seinen (zukünftigen) Schwiegersohn - (natürlich) aus einem amerikanischen Film...

kann natürlich auch von Brüdern oder guten Freunden der Braut (oder des Bräutigams) verwendet werden...

User male 48 Carilian (Bayern) vor 2 Tagen
Trend 128
Trend 128

Mimik eines Vorschlaghammers

Arnold Schwarzeneggers schauspielerisches Talent wurde einmal mit der "Mimik eines Vorschlaghammers" verglichen.

(ich würde mal sagen, er hat's sich zu Herzen genommen, hat seine Rollen aber auch meistens so gewählt, dass dieses Defizit nicht allzu schwer zu tragen kam... :-))

kann man aber auch auf viele andere Schauspieler und Youtubestars anwenden.

neben der bloßen Mimik kann man auch mit dem Ausdruck, bzw. der Ausdrucksstärke eines Vorschlaghammers wortspielen: wenig Ausdruck, hinterlässt aber einen bleibenden Eindruck...

User male 48 Carilian (Bayern) vor 2 Tagen
Trend 128
Trend 128

nackt, wie der Chirurg ihn/sie schuf

trägt dem Umstand Rechnung, dass sich immer mehr Menschen durch operative Eingriffe optisch optimieren lassen, sind also nicht mehr von der Natur geformt sondern von Chirurgenhand...

von Brigitte Nielsen wurden Fotos im Playboy mit dieser Formulierung angekündigt.

User male 48 Carilian (Bayern) vor 2 Tagen
Trend 128
Trend 128
dann ist am Fünfzehnten der Erste!

dann ist am Fünfzehnten der Erste!

der 15. ist die Mitte des Monats, bleiben üblicherweise noch etwa 2 Wochen, bis zum nächsten 1..

zwei Wochen sind auch eine übliche Kündigungsfrist, die zumeist durch Urlaubsanspruch überbrückt wird. d.h. der 15. ist der letzte Arbeitstag.

die Drohung: "dann ist für Dich am 15. der 1.!" ist also häufig die Androhung einer Kündigung,

andere Bedeutungen sind denkbar, mir aber nicht geläufig.

User male 48 Carilian (Bayern) vor 2 Tagen
Trend 128
Trend 128

Naturgesetze sind nicht verhandelbar!

an sich banale Erkentnis aus der Physik, die sich aber bis zu einigen sogenannten "Machern" offensichtlich noch immer nicht herumgesprochen hat...

im Umkehrschluss kann man sogar fordern: "was sich verhandeln lässt, ist kein Naturgesetz..."

(so zum Beispiel die mathematische "Vereinbarung", dass 1+1 = 2 wäre... - ist tatsächlich nur eine Vereinbarung, die sich aber Trilliardenfach bewährt hat... :-))

User male 48 Carilian (Bayern) vor 2 Tagen
Trend 128
Trend 128

Lebe jeden Tag, als wäre er Dein letzter... - eines Tages wirst Du Recht haben.

saloppe Aufforderung, zu handeln und das Leben zu genießen, statt Träume und Pläne immer nur in die ferne Zukunft zu verlagern,

irgendwann kommt der Tag, der Dein letzter in diesem Leben sein wird. mindestens vor Dir selbst solltest Du dann Deinen bisherigen Lebenswandel vertreten können.

User male 48 Carilian (Bayern) vor 2 Tagen
Trend 128
Trend 128
auf den Arbeitsmarkt zurückführen

auf den Arbeitsmarkt zurückführen

zynische Umschreibung für Entlassung: der Arbeitnehmer wird nicht einfach seinem Schicksal überlassen, sondern "auf den Arbeitsmarkt zurückgeführt"...

noch zynischer: "der Arbeitnehmer wird für den Arbeitsmarkt zurückgewonnen!"

User male 48 Carilian (Bayern) vor 2 Tagen
Trend 128
Trend 128

ein Einkommen, das ein Auskommen ermöglicht...

in Zeiten einer wachsenden Anzahl präkärer Arbeitsverhältnisse, ist es leider keine Selbstverständlichkeit mehr, dass einem ein 40-Wochenstundenjob ein Einkommen sichert, mit dem man seine Existenz auch finanzieren kann...

12 Stunden täglich arbeiten, trotzdem nur das Nötigste zum Überleben und dann auch nur eine Schlafstatt irgendwo in Untermiete, die man sich womöglich noch mit anderen teilen musste... _________ - das gab's schon mal...

ich dachte, wir wären uns einig gewesen, dass wir das - um des sozialen Friedens Willen - nicht mehr wollen...

User male 48 Carilian (Bayern) vor 2 Tagen
Trend 128
Trend 128

Lotterie für ein Lotterleben

als Lotterleben wird üblicherweise ein "Leben ohne Arbeit(szwang)" verstanden.

früher ermöglichte mal die Rente ein solches "Lotterleben"...

viele Teilnehmer an Lotterien hoffen üblicherweise auch, dass der Lotteriegewinn sie vom "Zwang zu arbeiten" befreien könnte/würde.

mittlerweile ist der Arbeitsmarkt in weiten Teilen zu einem Lotteriespiel verkommen, der immer mehr Menschen die Möglichkeit vorenthält, in einem Arbeitsverhältnis Auskommen und Bestätigung zu finden und sie statt dessen zu einem Lotterleben verdammt.

User male 48 Carilian (Bayern) vor 2 Tagen
Trend 128
Trend 128
innerliche Kündigung

innerliche Kündigung

wenn der frustrierte Mitarbeiter nur noch "Dienst nach Vorschrift" macht, also nur noch das Minimalsoll seines Arbeitsvertrages erfüllt, hat er meistens schon "innerlich gekündigt". im besten Fall sucht er derweil schon einen neuen Arbeitgeber oder wartet nur noch auf die tatsächliche Kündigung durch den aktuellen.

User male 48 Carilian (Bayern) vor 2 Tagen
Trend 128
Trend 128

Arbeitslos, das

heutzutage kennen die meisten "Lose" nur noch von Glücksspielen bzw. Tombolas.

"das Los" war aber auch mal ein Synonym für "Schicksal".

User male 48 Carilian (Bayern) vor 2 Tagen
Trend 128
Trend 128

Vor 3 Tagen

Einen Achter in der Pupille haben

Deutsche Abwandlung aus dem Österreichischen

Damit werden leute bezeichnet, die einen gehörigen Sehfehler haben, was aber eher metaphorisch gemeint ist, wenn jemand einen Fehler bei einer offensichtlich einfachen Arbeit macht.

User male 48 Vee (Kärnten) vor 2 Tagen
Trend 128
Trend 128
Protestanten sind zukünftige Atheisten, die es nur noch nicht wissen

Protestanten sind zukünftige Atheisten, die es nur noch nicht wissen

stimmt oder nicht? und die Katholiken sind heute schon Protestanten von vor 40 Jahren - stimmt's oder hab ich recht?

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor 2 Tagen
Trend 128
Trend 128
carilian: ist's nicht eher so, dass die römisch-katholische (katholisch = all-umfassend mehr...
Dritterzahn: ja, nur haben sich die Menschen im Kampf gegen die Vorgaben und den Krampf de mehr...

jemandem die Gräten brechen

jemandem die Knochen -also die 'Fischknochen': Graeten- brechen

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor 2 Tagen
Trend 128
Trend 128

Internet-Gräten

Jenes Fallobst, der klaegliche Rest, die angeblotzten, schon leicht fauligen Früchte jener ueber 50 Jaehrigen, die beim Internet-daten immer noch 'voll' dabei sind (und schon garnicht beim richtigen Leben)

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor 2 Tagen
Trend 128
Trend 128
Jungvolk, das

Jungvolk, das

Nicht mit dem Staatsvolk der BRD zu verwechseln!

Sagt(te) man zumindest im Sueden Deutschlands, wenn man sich als inkrementell aelterer Partygast oder auf dem Zeltlager oder in der Disko herablassend eine Schar von gerade mal 'dem schulpflichtigen Alter entwachsenen, unreifen Jugendlichen', gegenuebersah.

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor 2 Tagen
Trend 128
Trend 128

volksdümmlich

So gescheit (oder halt) dumm wie dieses, unseres Volk (mal war)

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor 2 Tagen
Trend 128
Trend 128

(gar) wirr ist Deiner Rede Sinn

wenn jemand unstrukturiert daherredet, sich wiederholt oder gar selbst widerspricht, kann man mit diesem Spruch eventuell den Redefluss kurz bremsen.

User male 48 Carilian (Bayern) vor 2 Tagen
Trend 128
Trend 128
unmöglich möglich

unmöglich möglich

(das ist doch) unmöglich möglich! - ist etwas unglaubliches, höchst unwahrscheinliches...

das Gegenbeispiel zu "natürlich natürlich"...

sind aber wahscheinlich beides Tautologien...

User male 48 Carilian (Bayern) vor 3 Tagen
Trend 128
Trend 128

viel g'redt, wenig g'sagt

"(es wurde) viel geredet aber wenig gesagt" - banale Erkenntnis, dass viele Worte nicht zwingend zu einer klaren Aussage führen müssen.

User male 48 Carilian (Bayern) vor 3 Tagen
Trend 128
Trend 128

seid realistisch! fordert das Unmögliche!

kommt auch aus der Zeit der Sponti-Sprüche.

wurde sinnigerweise immer wieder durch Tarifverhandlungen bestätigt, in denen "Unmögliches" (Unwahrscheinliches) gefordert wurde, damit für den angestrebten Kompromiss noch etwas Luft bleibt...

User male 48 Carilian (Bayern) vor 3 Tagen
Trend 128
Trend 128
watndatn?

watndatn?

auch "wat'n dat'n?`"... zu deutsch: "was ist DAS denn?"

  1. ein Ding ist entweder komplett unbekannt (z.B. ein Geräusch)

  2. das Vorliegende entspricht irgendwie nicht den Erwartungen, die man an die Sache (Präsentationen, Theateraufführungen, Sportereignisse, ...) hatte...

User male 48 Carilian (Bayern) vor 3 Tagen
Trend 128
Trend 128

heller, lichter Tag

"es war ein heller, lichter Tag..." = einfach ein schöner Tag, mit ungehinderter Sicht, weil ohne störende Wolken.

User male 48 Carilian (Bayern) vor 3 Tagen
Trend 128
Trend 128

liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst.

Matthäus 22,39.

leider haben wir Deutschen keine Liebeskultur, eher schon eine Hass- und Streitkultur, deretwegen es uns mitunter schwer fällt zu lieben, insbesondere uns selbst.

bestenfalls kennen einige von uns noch die Selbstverliebtheit.

wir halten uns dann lieber an Kant, der seinen Imperativ wie folgt formulierte: "handle stets nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, dass sie ein allgemeines Gesetz werde.“

User male 48 Carilian (Bayern) vor 3 Tagen
Trend 128
Trend 128
wen Gott liebt, den züchtigt er.

wen Gott liebt, den züchtigt er.

volkstümliche Zusammenfassung der alttestamentarischen Geschichte um Hiob.

Hiob erlebt allerlei Schicksalsschläge, weil der Teufel mit Gott gewettet hat, dass selbst der treue Hiob Gott bei entsprechender "Behandlung" von Gott abschwören würde. Hiob bleibt jedoch standhaft und wird am Ende sogar "zwiefach" an Gütern und mit einem langen Leben belohnt...

ich sach mal "alttestamentarisch"... also "historisches Hintergrundwissen" (ähnlich "Auge um Auge, Zahn um Zahn")...

wird hierzulande gern dahingehend missverstanden, dass man sich auch in schlechten Zeiten der Liebe Gottes gewiss sein sollte (auch wenn es reichlich Gründe geben sollte, daran zu zweifeln)... manche meinen sogar: Gott liebt nur die, denen's wirklich dreckig geht...

noch immer viel zu häufig muss dieser Spruch auch als Entschuldigung herhalten, wenn Eltern ihre Kinder schlagen oder Gewalt gegen den Lebenspartner ausgeübt wird.

ich denke, wir sollten - als sogenannte Christen - das Alte Testament zwar kennen aber überwunden haben...

unser Volk tut sich leider mit dem Züchtigen offensichtlich leichter als mit dem Lieben...

in der Liebe kann ich eine Züchtigung vielleicht verzeihen, zumindest versuchen zu verstehen... aber niemand lernt durch Züchtigung zu lieben! ____ und: Gewalt - physisch wie psychisch - oder deren Androhung kann niemals ein Liebesbeweis sein (wie uns der obige Satz unterschwellig glauben machen will)!

User male 48 Carilian (Bayern) vor 3 Tagen
Trend 128
Trend 128

wenn mein Auto solche Geräusche macht, würde ich eine Werkstatt aufsuchen

kann man sagen, wenn jemand im Auto mal wieder die Stereoanlage so weit aufgedreht hat, dass man draußen zwar die Bässe aber keine Melodie hört.

gilt auch für "Rennauspuffanlagen" oder echten Alarmsignalen, wie mahlende Lager oder quietschende Fahrwerksteile...

meistens als Kommentar zu den eigenen Begleitern, denn der Fahrzeuglenker wird unseren wohlmeinenden Rat - in den meisten Fällen - nicht hören...

User male 48 Carilian (Bayern) vor 3 Tagen
Trend 128
Trend 128

Vor 4 Tagen

folkloristisch

[hoffnungslos] 'veraltet', 'simpel', volksdümmlich', 'uebersimplifizierend', 'blöd', reif für's Museum, schon damals 'fake' Vereinfachung fuer Denkfaule

Wer sich etwa auf die 'folkloristischen' Dichotomie von 'politisch links' versus 'politisch rechts' bezieht, vollzieht eine Vereinfachung, die nur noch von folkloristisch-historischer Bedeutung ist. Das selbe gilt fuer 'Innen-' versus 'Aussenpolitik' oder 'ausländerfeindlich' vs 'ausländerfreundlich' waere ne andere folkloristische Vereinfachung, weil ja nicht jeder die die Grösse und Verdaulichkeit der bestellten Pizza kritisiert 'auslaenderfeindlich'/italophob/ rassistisch war oder ist.

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor 3 Tagen
Trend 128
Trend 128
Dritterzahn: ...also jetzt drucks hier nicht mal so verdammt rumm und SAG SCHON, WAS DEIN mehr...
Dritterzahn: trotzdem: mein Respekt fuer die Lutheraner/Protestanten -ohne die haette sich mehr...
Vergäll's Gott

Vergäll's Gott

zynisch fuer das pandemische Elend, das der WeltGEMEINschaft dadurch entsteht, dass viele Gottesanbeter glauben, nur ihre wahrhafte Religion(en) allein verdiene es existieren zu duerfen [ne alte, peinliche anthropologische Konstante]

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor 3 Tagen
Trend 128
Trend 128
carilian: dieses tumben, islamophoben Hasstiraden langweilen mich... da musste ein Gege mehr...
Dritterzahn: plumpe Hasstiraden -du meinst doch nicht mich? - diese findest du naemlich im mehr...

Führungskraft vs. Kohle, Kupfer, Alu, Zink, Eisen

der gemeine Elecktrickser ahnt sicher schon worauf das hinausläuft...

Vergleich der Fähigkeiten einer Führungskraft (Schichtleiter, Abteilungsleiter, ...) gegen die e-leck-trische Leitfähigkeit von Kohle (auch Graphit), Kupfer, Alu, Zink und Eisen...

wobei Graphen (ein Kohlenstoffderivat) noch besser leiten soll als Silber (gefolgt von Kupfer, Aluminium, Eisen)?

böse Menschen könnten auch noch fordern, zu überprüfen, inwieweit der Genannte vielleicht doch als elektrischer Leiter taugt... :-)

User male 48 Carilian (Bayern) vor 3 Tagen
Trend 128
Trend 128

bis am Grabstein steht, dass hier ein Trottel ruht.

mir vertraut als Textausschnitt aus dem Lied "Coconut Island" von der Ersten Allgemeinen Verunsicherung.

finale Zukunftsprognose für Menschen, die nur noch für ihre Arbeit, die Firma - oder einem anderen "höheren Ideal" - existieren und darüber vergessen, ein eigenes Leben - Familie, Freunde, Hobbies - zu leben.

gab's auch mal als Postkartengedicht:

Lohn der Arbeit

Du weißt nicht mehr, wie Blumen duften, kennst nur die Arbeit und das Schuften. so geh'n sie hin, die schönen Jahre; bis plötzlich liegst du auf der Bahre. und hinter dir, da grinst der Tod: "kaputtgerackert - Vollidiot!"

(als fröhlicher Urlaubsgruß an die Kollegen in der Firma sicher DER Renner... :-))

User male 48 Carilian (Bayern) vor 4 Tagen
Trend 128
Trend 128
Drehbonse

Drehbonse

eigentlich "d' Reh' bo'n se" = "Die Rehe baden sich"...

bayerisches Scherzwort, um "Zuag'roaste" zu verwirren.

waidmännisch m.W. sinnfrei; Rehe nähern sich Gewässern allenfalls zum Trinken, niemals zum Baden.

allenfalls geht es - in Anspielung auf "das Hohelied der Liebe" - um zweibeinige Rehe mit zartem Geläuf... :-)

(aber der Bayer ist ja eher katholisch als bibelfest... :-))

User male 48 Carilian (Bayern) vor 4 Tagen
Trend 128
Trend 128

Schratse

die Schratse ist das Kind eines Schrats - hierbei dürfte allerdings das meist ärgerliche, koboldhafte Verhalten vieler Nachwuchsterroristen im Vordergrund stehen...

User male 48 Carilian (Bayern) vor 4 Tagen
Trend 128
Trend 128

Schrat

per definitionem ein Waldgeist - mithin ist der häufiger genutzte Ausdruck "Waldschrat" eine sinnfreie Tautologie...

wird gemeinhin als kleinwüchsig mit zotteligen Haaren und Bart beschrieben...

User male 48 Carilian (Bayern) vor 4 Tagen
Trend 128
Trend 128
jemanden auf die Palme treiben

jemanden auf die Palme treiben

jemanden verjagen oder verrückt machen, zum ausflippen bringen

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor 4 Tagen
Trend 128
Trend 128

GröBaZ

"Größter Berichterstatter aller Zeiten" in Anlehnung an Hitlers "Größter Feldherr aller Zeiten".

ursprünglich anerkennend unter Journalisten, seit der Wende eher abwertend für Denunzianten (an die StaSi).

kann man auch etwas über die Betonung steuern:

"BaZ" mit kurzem A wie Batzen: positiv

"BaZ" mit langem A wie Batz (Schlamm, Matsch): negativ

User male 48 Carilian (Bayern) vor 4 Tagen
Trend 128
Trend 128

Vergäll's Gott!

zynisch für wie der pandemisch auftretende Glaube, (der) einzig wahren und existenzberechtigten Religion(en) anzugehoern [eine alte, peinliche anthropologische Konstane], unser aller (und ihr) Leben vergällt

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor 4 Tagen
Trend 128
Trend 128
Vergäll's Gott!

Vergäll's Gott!

zynisch für wie der pandemisch auftretende Glaube, (der) einzig wahren und existenzberechtigten Religion(en) anzugehoern [eine alte, peinliche anthropologische Konstane], unser aller (und ihr) Leben vergällt

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor 4 Tagen
Trend 128
Trend 128

bleibe im Lande und wehre Dich täglich!

Verballhornung von "bleibe im Lande und nähre Dich redlich"...

beliebt bei Atomkraftgegnern und und Gegnern der WiederAufbereitungsAnlage Wackersdorf. (ach, Kinder, DAS waren die 1980er! :-))

kam mir bei der Diskussion um die Reichsbürger wieder in den Sinn...

User male 48 Carilian (Bayern) vor 4 Tagen
Trend 128
Trend 128

romanes eunt domus!

"Menschen, genannt Romanes, sie gehen das Haus!"

Klassiker aus Monthy Pythons "das Leben des Brian" und für mich immer ein gutes Beispiel, wie die Sprache einer Weltmacht von den Menschen in der Provinz bisweilen verhunzt wird (womit die Weltmacht m.E. wird leben müssen - ansonsten: "bleibe zu Haus und nähre Dich redlich...").

richtig müsste es heißen: "romani ite domum!" = "Römer, geht nach Hause!"

User male 48 Carilian (Bayern) vor 4 Tagen
Trend 128
Trend 128
umg'arbata Ratz

umg'arbata Ratz

wörtlich: "umgearbeitete Ratte".

in Bayern stehender Begriff für kleine Hunde (im Handtaschenformat).

im Falle eines Yorkshire Terriers insofern sogar naheliegend, als diese speziell für die Rattenjagd gezüchtet wurden und daher teilweise wie Ratten zu denken scheinen und sich auch so verhalten...

User male 48 Carilian (Bayern) vor 4 Tagen
Trend 128
Trend 128

Kraft von vorne

anderer Name fuer die 'vis a fronte'/ vis-à-vis Sex-Position

[bei anders-als auch gleichgeschlechtlichen Akteuren, sogar bei Affen und Wellensittichen, eigentlich allen denen es Freude oder auch nicht Freude macht]

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor 4 Tagen
Trend 128
Trend 128

Am 16. April 2018

Gruschd, Glump und Zuich

schwäbische Floskel für eine Ansammlung von Wertlosem (und das will für einen Schwaben schon was heißen!)

Gruschd: 1. "Geraffel" = zusammengeknüllte/-gepresste Abfälle _______ 2. "Gerümpel" = "Sperrmüll"

Glump: eigentlich "Gelumpe" also Stoffetzen, Lumpen

Zuich: "Zeug" - alles, was sich - im vorliegenden Fall - weder unter Gruschd und Glump einordnen, sich in Wert und Funktion aber nicht einordnen lässt.

User male 48 Carilian (Bayern) vor 5 Tagen
Trend 128
Trend 128
wenn Person oder Gerät die Antwort ist, wie dämlich muss die Frage gewesen sein?!

wenn Person oder Gerät die Antwort ist, wie dämlich muss die Frage gewesen sein?!

Manager oder Maschinen werden gelegentlich als "die Antwort auf unsere drängendsten Fragen" angepriesen.

bei Maschinen, die nicht so funktionieren wie versprochen oder Hoffnungsträgern, die sich als kapitaler Fehlgriff erweisen, stellt sich bisweilen die Frage: "wenn DAS die Antwort auf unsere Probleme sein soll, wer hat dann wie die Frage formuliert?!"

User male 48 Carilian (Bayern) vor 5 Tagen
Trend 128
Trend 128

Du bist doch gar nicht zum Jagen hier...

gibt's auch mit "Golfen", "Angeln" und anderen Sportarten...

gibt der Feststellung Ausdruck, dass der so Angesprochene es an Konzentration, Aufmerksamkeit und/oder Begeisterung für die genannte Veranstaltung missen lässt...

spielt wohl auf den Umstand an, dass sich in vielen Vereinen jede Menge Volk herumtreibt, das mehr danach trachtet, soziale und vor allem Kundenkontakte zu knüpfen, als dem eigentlichen Vereinszweck zu folgen...

ähnlich, aber von "Sinngehalt" her wohl etwas anspruchsvoller: "Du bist doch gar nicht zum Trinken/Saufen hier..." ______ ist vielleicht auch nur deshalb ein bisschen verwirrend, weil (sich Be)Trinken i.d.R. keine besondere Konzentration und Aufmerksamkeit benötigt, bzw. "sich Betrinken" auch gar keinen klar definierten Zweck erfüllt.

User male 48 Carilian (Bayern) vor 5 Tagen
Trend 128
Trend 128
667: Oder auch so: Jäger im Wald sieht einen Bären, legt an, schießt - daneben. mehr...
carilian: jo, der gehört auch dazu... :-)

flashen

Wenn jemanden etwas flasht, dann hat er großen Gefallen daran gefunden oder es erweckt sein/ihr Interesse.

User male 48 Luftpumpe (Berlin) vor 11 Jahren
Trend 128
Trend 128