Trend 128 Gerade im Trend: Klosettschieber

Charts im Wörterbuch für Dezember 2019

Position

1

Dingsdabumsda

Verbalhornung von Ding bzw. Dingsbums . Kurzfassung ist Dingsda.

User male 48 Wischiwaschi (Baden-Württemberg) vor etwa einem Monat
Trend 128
Trend 128

Position

2
flachmachen

flachmachen

plattmachen, planieren, terrassieren

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor 27 Tagen
Trend 128
Trend 128

Position

3

Fotzenglatze

"Fotzenglatze" ist ein umgangsprachlich, sehr vulgäres Synonym für die vollständige Rasur (auch Kahlrasur) einer Frau im Geschlechtsbereich. In südlicheren Gefilden Deutschlands wird das Wort "Fotzenglotzen" ausgesprochen.

User male 48 Wischiwaschi (Baden-Württemberg) vor etwa einem Monat
Trend 128
Trend 128
zpaces: Das kenn ich nur als "Unterleibs-Skinhead".
wischiwaschi: Hab ich in ähnlicher Form ebenso schon gehört (als Fotzenskinhead). Dies sagt mehr...

Position

4

KTK-Syndrom

Ein vorher sehr aktiver und unternehmungslustiger Mensch, wird durch Eintreten einer neuen Person oder eines neuen Beziehungszustandes, plötzlich und ohne Aufhalten abstinent.

ugs. "Möggel-Syndrom"

User male 48 Counter323 (unbekannt) vor etwa einem Monat
Trend 128
Trend 128

Position

5
Treibmine

Treibmine

eine mit oder gegen den Willen ihres Gebieters und Beschützers ins Schwimmbad/an den Strand geratene, in exzessiv-wirkendem Textilübeschuss gekleidete, einem gewissen Monotheismus 4.0-Kultus nachhängende frauenartige Kulturschaffende / Freiheitskämpfer(in) / Schariah donna

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor 27 Tagen
Trend 128
Trend 128

Position

6

Gacko

Ähnlich wie das umgangssprachliche "Wayne" (Wayne interessiert's, basierend auf John Wayne), welches aus den 1990ern stammt, ist auch Gacko entstanden.

Bei Gacko handelt es sich um eine Zusammensetzung aus dem Wort "Gag" (gesprochen Gäg, Synonyme: Witz, Spass, Scherz, usw.) und "Gekko" (auch Gecko), hier dem Nachnamen von "Gordon Gekko", einem durchtrieben-bösen Aktienhai aus dem Film "Wall Street" (1987) - zusammen eben GaCko, umgangsprachlich geschrieben Gacko (manchmal auch Gecko), gesprochen "Gäcko".

Mit einem Gacko ist ein besonders frecher oder auch böser Witz/Spass/Humor/Scherz ... gemeint, ähnlich einem ebenso umgangssprachlichen "Schenkelklopfer". ,

User male 48 Wischiwaschi (Baden-Württemberg) vor 27 Tagen
Trend 128
Trend 128

Position

7

Poathleten-Beleidigung

Beleidigung mit antireligiöser Spitze; so à lah:

Ruinah: ''Hey Charlie, guckmo!- hosche schun die Karrikatur vum Poathlet Muhammel gsieh?''

Charlie H: 'Ruinah, bass uff, sunscht wersche noch wäche 'Beleidigung des Poathleten der Mafiaclansammar' e Kopp kerzer gemach'

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor etwa einem Monat
Trend 128
Trend 128

Position

8
Njetflix

Njetflix

kein Netflix haben

User female 48 Dollypardong (Mecklenburg-Vorpommern) vor 25 Tagen
Trend 128
Trend 128

Position

9

Migratrix

Dominatrix mit MiGraHiGru(-Weglass)

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor 27 Tagen
Trend 128
Trend 128

Position

10

Glotzer

Das Wort Glotzer kommt umgangssprachlich aus dem schwäbischen Raum Baden-Württembergs. Im ostdeutschen Raum sagt man eher Glotzen. Mit Glotzer (oder Glotzen) sind die Augen im Allgemeinen (mit allem was zum Auge dazugehört) gemeint.

Es gibt auch das schwäbische Wort Glotzböbbel (auch Glotzbebbel, Glotzbebbl), welches artverwandt ist. Hierbei handelt es sich aber nur um die Augäpfel, nicht um die kompletten Augen wie bei Glotzer.

User male 48 Wischiwaschi (Baden-Württemberg) vor etwa einem Monat
Trend 128
Trend 128

Position

11
Live Jasmine

Live Jasmine

(mythologische) internet Bekanntschaft

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor etwa einem Monat
Trend 128
Trend 128

Position

12

Psychodeliker

stimmenhörender, an Hallahuzinationen leidender Gestörter- sei es allein oder im Zusammenhang mit psychopathologischem Glaubenskollektiv

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor 27 Tagen
Trend 128
Trend 128

Position

13

Red Bull

Scherzhafte Bezeichnung für eine übel gelaunte Polizistin, die "die Maler im Keller" - also gerade ihre Tage - hat.

User male 48 Gisbört (Bayern) vor 29 Tagen
Trend 128
Trend 128

Position

14
Glotzböbbel

Glotzböbbel

Eigentlich nicht anderes als deine Augen.... Kommt von:

glotzen = sehen, kucken, eher aber gaffen Böbbel = Klumpen, kleiner runder Gegenstand

Ist aus dem Schwäbischen

User male 48 Unheld (Baden-Württemberg) vor 12 Jahren
Trend 128
Trend 128
bad boy: Wir sagen dazu Glubschen.

Position

15

Fön nix

Fön nix - scherzhafte Bezeichnung für Trockenshampoo.

Wortspiel mit 'Phoenix'!

User male 48 Gisbört (Bayern) vor 29 Tagen
Trend 128
Trend 128

Position

16

Bodybuilding

Sportart, bei der es um ein Höchstmaß an Muskelmasse in extrem definierter Form geht, die von den Athleten im Posing präsentiert wird

User male 48 Latte (Bremen) vor 27 Tagen
Trend 128
Trend 128

Position

17
afrozentrisch

afrozentrisch

nennt man eine Geschichtsauffassung, wonach Europäer immer noch grunzend in Höhlen leben und sich in rassistisch-neurotischer Selbstliebe suhlen würden, wenn sie nicht täglich durch humanitärheuchlerisch forcierte, propagandistisch verniedlichte, sogenannte kulturbereichernde Massenmigration eines Besseren belehrt würden

User female 48 Dollypardong (Mecklenburg-Vorpommern) vor etwa einem Monat
Trend 128
Trend 128
carilian: auf bayerisch auch "Fotzenspangler" - wobei "Spangler" für "Spengler" steht u mehr...
DollyPardong: Prognathie in Afrika und in Bayern, damals und heute

Position

18

Krimskrams

Krimskrams ist eine Verbalhornung des Wortes Kram (der Kram) mit Verdoppelungswirkung durch das Wort Krim, ähnlich wie bei Dingsbums oder Dingsdabumsda bzw. Dingsibumsi.

Krims hat eigentlich keine ernsthafte Bedeutung, sondern dient nur der Doppelwirkung des Wortes, wie z. B. auch das "bums" bei Dingsbums.

Seinen Ursprung hat Kram bzw. das daraus hervorgehende Krimskrams von den alten Krämern (Kleinhändler, Verkäufer im Kleingewerbe) bzw. den zugehörigen Krämerläden (Verkaufsläden, auch Tante-Emma-Läden zählen hierzu), welche allerlei Waren des täglichen Bedarfs führen. Eine abgewandelte Form hiervon, ist der später entstandene Kramladen, wobei hier weitgehend Sonder- bzw. Restposten- sowie auch Secondhand-Verkäufe stattfinden. Vergleichbar für ehemalige Krämerläden, sind die heutigen Discounter. Eine bekannte Verkaufsfirma, welche Artikel ab 1 Euro anbietet, gehört da eher noch zu der Sorte Kramladen, weil man dort überwiegend allerlei sogenannte Ramschware finden kann.

Krimskrams sind in diesem Zusammenhang überwiegend kleinere, dem Anschein nach meist wertlose Gegenstände, ebenfalls als Ramsch bezeichnet. Was für den einen Ramsch und wertlos ist, ist für jemand anderen ggf. aber wertwoll - es liegt immer im Auge der betrachtenden Person. Kram wird heutzutage oft falsch abwertend dargestellt, denn nicht jeder Kram ist auch als tatsächlicher Ramsch bzw. wertlos anzusehen (siehe Kramladen mit Restposten von teuren High-Tech-Geräten o. ä.).

User male 48 Wischiwaschi (Baden-Württemberg) vor etwa einem Monat
Trend 128
Trend 128

Position

19

Gedöns

Gedöns ist ein Synonym für Zeug oder Ding.

User female 48 Shai (Berlin) vor 13 Jahren
Trend 128
Trend 128

Position

20
Bollywood-Deutsche

Bollywood-Deutsche

fehlfarbige, ihrer Fremdkultur verhaftete Deutschen-Darsteller

User female 48 Dollypardong (Mecklenburg-Vorpommern) vor etwa einem Monat
Trend 128
Trend 128