Trend 128 Gerade im Trend: Römisches Roulette

Wörterbuch der deutschen Umgangssprache - Buchstabe a

abbürsten

jemanden kurz und unfreundlich abfertigen

abchecken

Etwas kontrollieren, an sich nehmen.

abchillen

Coole Sachen tun. siehe auch: chillen. Ist das Gegenteil von "schimmeln".

ABC-Promoter

Mit englischer Aussprache: "Äibiesieh- Promoter" = Grundschullehrer. A ...

ABC-Schütze

Ein erst kürzlich eingeschultes Kind.

abdackeln

Synonym für "weggehen", "abhauen".

Ab dafür!

Heißt soviel wie: "Egal", "meinetwegen", oder auch: "na und?". Die pass ...

abdägen

sich ausruhen, chillen, alles um einen herum vergessen und einfach entsp ...

abdampfen

anderes Wort für kacken

Abdecker

Andere Bezeichnung für den Bestatter. Kann man auch bringen, wenn man ...

abdichten

saufen bis der Arzt kommt

abdönern

Kacken, stuhlen, einen abseilen.

abdönnern

einen fahren lassen

abdrehen

Bedeutet "verrückt werden".

abdrücken

Nette Floskel für eine ekelhafte Sache; jemand hat gepupt.

abducken

Sich hinlegen, schlafen, zu Bett gehen.

Abel

Begriff für den Studenten-Style. Der intellektuelle Müsli-Fresser-Look: ...

abelig

Ausdruck des körperlichen Unwohlseins

Abendabschnittsgefährte/-in

Ironische Retourkutsche, wenn man beim sich gegenseitigen Vorstellen gef ...

Abends edel, morgens Schädel.

Spruch für Edelbier trinkende Menschen, die meistens am nächsten Tag dur ...

Abends ist mit zunehmender Dunkelheit zu rechnen

dem Gegenüber mitteilen, dass man dem Gespräch mit ihm nichts mehr abgew ...

und abends mit Beleuchtung

Antwort auf (semi) dumme Fragen.

abends rechts einschlafen

das Gegenteil von Frühlingserwachen

abends wird der Faule fleißig

Sprichwort - stimmt doch, oder?