Trend 128 Gerade im Trend: Kekswichsen

Sprichwörter - Februar 2019

Position

1

Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Diese Redewendung bedeutet, dass man sich auf etwas zu 100% verlassen kann, da das Wort "Ahmen", oft am Schluss eines Gebetes gesagt wird kommt es mit Sicherheit in jedem Gottesdienst vorkommt.

User male 48 Firefox86 (Thüringen) vor etwa 10 Monaten
Trend 128
Trend 128
Dritterzahn: wie jesacht: nach dem Amenstau ist auch das nicht mehr sicher!
Dritterzahn: ...meinte: aehnlich sicher wie heutzutage das Aloha Oe in dt. Fussgaengerzonen

Position

2
eierlegende Eierlegende am Eierlegende

eierlegende Eierlegende am Eierlegende

wenn eine ausgezeichnete Legehenne (Eier-Legende) in der Produktivität nachlässt, bzw. gar keine Eier mehr legt, folgt die "Beförderung" zum Suppenhuhn...

User male 48 Carilian (Bayern) vor etwa 10 Monaten
Trend 128
Trend 128

Position

3

ein Schabab sein

[von Dingen und Personen]

"Schabab sein" oder "werden": abgewiesen, ausgestoßen und verhöhnt werden, als Freier bei der Wahl durchgefallen sein, z.B.:

= "die Regierung ist ein Schabab"

= "Er ist ein Schabab" : er ist ein armer verachteter Mensch, verspotteter Ausgeschabter

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor etwa 9 Monaten
Trend 128
Trend 128

Position

4

deutsch, Deutscher, am deutschesten

im Prinzip ist die Steigerung einer Staatsbürgerschaft natürlich sinnfrei.

"Deutscher" - als Bezeichnung für einen deutschen Staatsbürger - klingt aber eben doch wie eine Steigerungsform von "deutsch"...

folglich müsse es auch einen Superlativ "am deutschesten" geben...

User male 48 Carilian (Bayern) vor etwa 9 Monaten
Trend 128
Trend 128

Position

5
geh'n-ethisch bedingte Fettleibigkeit

geh'n-ethisch bedingte Fettleibigkeit

Fettleibigkeit ist meist geh'n-ethisch bedingt: schuld sind das Futterngeh'n und das Saufengeh'n...

ebenfalls im Verdacht: das Essengeh'n und das Bloßnichgeh'n...

die Ethik gebietet überdies, einer entsprechenden Einladung auch Folge zu leisten (nur eben bloß nicht zu Fuß!)...

User male 48 Carilian (Bayern) vor etwa 9 Monaten
Trend 128
Trend 128

Position

6

Ich furze deinem Vater in den Bart!

Fluch-Formel neudt. [urspruengl.: arabisch/persisch]

User male 48 Dritterzahn (Rheinland-Pfalz) vor etwa 10 Monaten
Trend 128
Trend 128

Position

7

au contraire, ma chère/mon cher!

gesprochen "o konträr, mo Scher/ma Scher!"

französisch und in Reimform: "im Gegenteil, meine Liebe/mein Lieber!"

User male 48 Carilian (Bayern) vor etwa 10 Monaten
Trend 128
Trend 128

Position

8
das dritte Geschlecht

das dritte Geschlecht

von 80Mio Deutschen sollen ca. 10Tsnd davon betroffen sein, als Säuglinge keine eindeutigen, bzw. von der Genetik abweichende Geschlechtsorgane aufzuweisen - also 0,125 Promille! (in einem Land, in dem ein "echter Kerl" sich mit 2,5 Promille Alkohol im Blut als "noch fahrtüchtig" einstufen würde!)

in die Öffentlichkeit getragen wurde das Problem jüngst wegen der Pläne, jetzt auch an Grundschulen Toiletten für "das dritte Geschlecht" einzuführen...

anfangs hielt ich "Grundschule" eigentlich für zu früh... Grundschüler sind für mich noch keine sexuellen Wesen, der "kleine Unterschied" sollte da doch noch keine so wichtige Rolle spielen. allenfalls beim Schwimm- und Sportunterricht - zu dem gemeinsames Duschen gehört - konnte ich mir bisher vorstellen, dass es dabei zu Peinlichkeiten kommt

auf der Toilette benutzt man halt die Kabinen und nicht die Pissrinne...

Betroffene beschreiben die Situation aber wie folgt: auf der Knabentoilette fühlen sie sich unwohl und in der Mädchentoilette werden sie - weil offiziell ja Jungs - nicht geduldet...

das eigentliche Problem ist aber wohl der Name und dass in der Grundschule grundsätzlich noch jeder jeden beim Namen kennt. - das macht den Wolfgang zum Jungen und die Maria zum Mädchen...

ist die Einführung einer Toilette für das dritte Geschlecht eine geeignete Lösung, das Problem einer möglichen Diskriminierung zu unterbinden? ich denke, nicht... - denn: warum benutzt man die wohl?

in der Grundschule, bzw. vor der Pubertät, sollte es doch eigentlich genügen, Urinale baulich getrennt von Kabinen anzubieten. im Prinzip sogar darüber hinaus...

die weitere Hilfe wären geschlechtsneutrale Namen, wie Konni oder Alex/Sascha... - daran, dass Mädchen etwas burschikos - in Hosen und mit kurzen Haaren - herumlaufen haben wir uns schließlich schon hinreichend gewöhnt...

jetzt müssten nur noch die Jungs auch Röcke und kleider tragen dürfen - nicht nur als Schotten, bei der griechischen Palastwache oder als "Gottes Bodenpersonal höheren Rangs"...

User male 48 Carilian (Bayern) vor etwa 10 Monaten
Trend 128
Trend 128

Position

9

deutscher als die Deutschen selbst

betrifft gut integrierte Mitbürger mit Migrationshintergrund, die sich derart gut angepasst haben, dass sie die üblichen Klischees von "deutsch sein" glatt übertreffen...

verwandte Abarten kenne ich allenfalls noch von Polen und Rumänen - meistens wird denen aber nur ein Hang zum Diebstahl und planlose Hektik unterstellt, also eher negative Klischees...

bei anderen Nationalitäten wird das jeweilige Klischee meistens ausdrücklich benannt:

"trinkfest wie ein Ire/Russe", "weinselig/romantisch/käseverliebt wie die Franzosen", ... während "deutsch" immer ein ganzes Konglomerat an Klischees (pünktlich, kämpferisch, exakt, effizient, ...) ist...

User male 48 Carilian (Bayern) vor etwa 9 Monaten
Trend 128
Trend 128
Dritterzahn: Das waren noch Einwanderer! -nur: wer beschwert sich denn heute noch ueber mehr...

Position

10

ein guter Hahn wird selten fett

ein guter Hahn ist sportllich fit, wobei der Sex mit seinen Hühnern Teil des Sportprogramms ist.

heißt im Umkehrschluss aber auch: ein hübscher Gockel ist auch selten treu...

User male 48 Carilian (Bayern) vor etwa 9 Monaten
Trend 128
Trend 128

Position

11
ein brillianter Wortschatz verschüttet unter Modeschmuck

ein brillianter Wortschatz verschüttet unter Modeschmuck

die deutsche Sprache kann sehr direkt und schmucklos sein, aber eben auch sehr weitläufig und blumig.

Goethe dürfte ein Paradebeispiel dafür sein, denn er verfasste nicht nur Dramen und Gedichte sondern eben auch wissenschaftliche Abhandlungen und als Advokat sicher auch so manchen nüchternen Bericht und Aktenvermerk.

in den 1970ern und -80ern gipfelte das Spiel mit dem deutschen Wortschatz im Genre der Liedermacher und Chansonieres, allen voran Reinhard Mey...

diese Hochzeit der deutschen Sprache möchte ich vergleichen mit dem nutzlosen und unnötigen Zierrat des Jugenstils...

der moderne Gebrauch der deutschen Sprache gleicht da mehr Plattenbau und Systemmöbel - und irgendwie kommt diese Art zu sprechen doch auch genau aus dieser Ecke der Republik, in Form von "Gangster Rap"...

Zugang zum deutschen Wortschatz fände man noch immer, wenn man auch mal die alten Klassiker läse... - die überfordern aber viele...

deutlich beliebter sind da Kurznachrichten; da kann man guten Gewissens die Sprache aufs "Wesentliche" reduzieren, schließlich muss man sich ja der technischen Begrenztheit anpassen.

letztlich setzt sich beim Gebrauch der Sprache fort, was wir beim Konsum schon längst verinnerlicht haben: billige Massenware verdrängt solide Handarbeit...

User male 48 Carilian (Bayern) vor etwa 9 Monaten
Trend 128
Trend 128
Dritterzahn: Der Muttersprache Noth! -Aber, du schriebest, dass "letztlich setzt sich beim mehr...

Position

12

von Wallenstein bis Valentin

Karl Valentin hat sich einst in seiner ureigenen Art darüber ausgelassen, dass man den (Vor)Namen Valentin gefälligst mit Vogel-V auszusprechen habe, schließlich spräche ja auch niemand von einer "Wogelscheuche"...

die "Vogelscheuche" wiederum spannt den Bogen zu "Saat- und Ernteräubern", aka "Heuschrecken" und schließlich zum Feldherrn und Kriegstreiber Albrecht Wenzel Eusebius von Waldstein, aka Wallenstein...

der Valentinstag wiederum aber sollte ein Tag der Liebe sein... (der Liebe zu Schmuck- und Blumenhändlern... :-))

User male 48 Carilian (Bayern) vor etwa 9 Monaten
Trend 128
Trend 128

Position

13

der Magen einer Sau, die Gedanken einer Frau, der Inhalt einer Leberwurscht, die blei'm auf ewig unerfurscht...

irgendwo zwischen "unlösbar" und "das interessiert doch niemanden wirklich"...

User male 48 Carilian (Bayern) vor etwa 10 Monaten
Trend 128
Trend 128

Position

14
bis zu einem gewissen Betrag besitzt Du das Geld, darüber besitzt das Geld Dich...

bis zu einem gewissen Betrag besitzt Du das Geld, darüber besitzt das Geld Dich...

Lebensphilosophie.

Wohlstand heißt, über ausreichende Geldmittel verfügen können...

... aber ab einer - individuell unterschiedlichen - gewissen Grenze, wird das monetäre Vermögen zum lebensbestimmenden Selbstzweck...

"die Vermehrung uns'rer Währung" ähnelt dann mehr und mehr Suchtverhalten (eine Sucht, die unsere Gesellschaft aber nicht ächtet)...

User male 48 Carilian (Bayern) vor etwa 9 Monaten
Trend 128
Trend 128

Position

15

hocus locus fidibus

Verballhornung von Hocus Pocus, was ja in sich auch schon eine Verballhornung der Einsetzungsworte einer lateinisch gelesenen Messe ist.

"hocus" leitet sich hier ab vom "hocken" auf dem "Thron"...

"locus" - das "stille" Örtchen...

"Fidibus" war der Markenname eines Streichholzherstellers (in manchen Gegenden soll er noch heute Synonym für Streichholz sein - wie "Tempo" für Papiertaschentücher).

in die "Zauberformel" fand er angeblich Eingang, weil auch Zauberer und Magier gern mit Licht und Nebeleffekten arbeiten und das Anzünden eines Streichholzes beides bietet.

das Anzünden eines Streichholzes auf dem Lokus, nach einem "großen Geschäft", soll unseren Geruchssinn irritieren...

in den Zündköpfchen verbrennt neben Phosphor wohl auch Schwefel... - beider Brandgeruch löst - weil potentiell gefährlich - im Gehirn Alarm aus, weshalb man den Geruch der Stoffwechselendprodukte dann nicht mehr (in seiner vollen Wucht) wahrnimmt...

User male 48 Carilian (Bayern) vor etwa 10 Monaten
Trend 128
Trend 128

Position

16

ich bin zwar überzeugter ... aber die Menschen überzeugen mich nicht...

meistens geht es um Ideen oder Einstellungen...

wenn die Wirklichkeit dem Anspruch nicht gerecht wird, vielleicht, weil die Zeit noch nicht gekommen ist...

die Menschen, die nicht überzeugen, kann man freilich noch eingrenzen, bzw. ein "sogenannten" davor setzen.

User male 48 Carilian (Bayern) vor etwa 9 Monaten
Trend 128
Trend 128

Position

17
lieber Krügerrand als blümerant

lieber Krügerrand als blümerant

der Krügerrand ist eine - nach dem ehemaligen Staatspräsidenten von Südafrika Paul Kruger benannte - Goldmünze.

eigentlich "Krugerrand", die Schreibweise "Krüger" ist vor allem in Deutschland verbreitet.

Südafrika war und ist wegen seiner (früheren) Apartheitspolitik und der Ausbeutung von Menschen und Bodenschätzen teilweise umstritten, der Krügerrand repräsentiert - als offizielles Zahlungsmittel (Rand) - somit die Wirtschaft Südafrikas.

bei einigen Kapiteln der südafrikanischen Geschickte, mag es dem modernen, aufgeklärten Mitteleuropäer mitunter etwas blümerant werden - neben dem bloßen Gleichklang stellt ein Krügerrand aber eben auch ein gewisses Vermögen dar.

für ein politisches Statement kann man die Reihenfolge freilich auch umkehren.

User male 48 Carilian (Bayern) vor etwa 9 Monaten
Trend 128
Trend 128

Position

18

auch die dickste Kerze hat 'n Docht

auch dicke - gemeinhin als unattraktiv geltende - Männer haben mitunter sexuelle Bedürfnisse und - man höre und staune! - leben diese bisweilen sogar aus!

User male 48 Carilian (Bayern) vor etwa 9 Monaten
Trend 128
Trend 128

Position

19

für das, was manche Frauen mit Makeup machen, käme ein Gebrauchtwagenhändler glatt in den Knast

Mann mag sich betrogen fühlen, wenn frau "unter dem Putz" nicht ganz so attraktiv daherkommt wie "für die Pirsch gestylt"...

trotzdem fallen wir doch allzu gern auf die aufgehübschten herein, bevor die vielgerühmten inneren Werten einer "natürlichen Schönheit" unser interesse wecken...

User male 48 Carilian (Bayern) vor etwa 9 Monaten
Trend 128
Trend 128

Position

20
zwei Dinge sind des Arztes Not: erstens: Gesundheit, zweitens: Tod - drum hält er Dich, auf dass er lebe, zwischen beiden in der Schwebe...

zwei Dinge sind des Arztes Not: erstens: Gesundheit, zweitens: Tod - drum hält er Dich, auf dass er lebe, zwischen beiden in der Schwebe...

netter Sinnspruch, insbesondere wenn man sich in immer stärkeren Zweifeln befindet, ob die langwierige (und bisweilen auch teure) Behandlung auch tatsächlich noch was bringt...

mithin besteht der Verdacht, dass Ärzte hierzulande gar kein Interesse an der Gesundheit ihrer Patienten haben können, denn nur wer sich krank fühlt, nimmt ihre Dienste auch in Anspruch...

User male 48 Carilian (Bayern) vor etwa 9 Monaten
Trend 128
Trend 128
Dritterzahn: 3 x furzen ist besser als jeder Doktor!