Bedeutungen und Synonyme für norddeutsch

Hassu

Norddeutsche Abkürzung für hast du.

Wissu

Norddeutsche Abkürzung für willst du. Kommt aus den Werner Filmen.

Knust

norddeutsch für das Endstück eines Brotes (territoriale Dublette)

betütern

Norddeutsch: sich betrinken

Schietbüx

Bezeichnung für Angsthase (aus dem Norddeutschen)

Büx

Norddeutsch für Hose, etwas tiefer auch Bux genannt

Tüddelkram

Ein eher im norddeutschen Raum gebräuchlicher Begriff u.a. für Kleinzeug ...

prütten

Norddeutsch für in der Erde graben oder wühlen.

schier Schandudel

Norddeutsche Umschreibung für "etwas aus reiner Freude (Übermut) machen"

Hühnererschrecker

Meist in der norddeutschen Variante "Hühnää-Ääschräckää" gesprochen. Ken ...

Pacheidel

Norddeutscher Ausdruck für "Geraffel", "Gelumpe", "Schrott"

tüddelig

Norddeutsche Bezeichnung (meistens "tüddelich" ausgesprochen) für einen ...

Muckpott

Eine (Glas)Karaffe mit einem oder mehr Litern Inhalt Aus dem Norddeutsc ...

Schluchtenscheißer

Deutsches Schimpfwort für die Österreicher.

bannig

norddeutsch für ordentlich, gehörig, ziemlich, ganz schön

Donnerlüttchen

Ein erstaunter Ausruf; eher aus dem Norddeutschen. Lüttchen kommt vom pr ...

Töppen

Anderes Wort für Fußballschuhe. Herkunft: Norddeutscher Raum

Magic Betti's Blow

Es gibt Frauen, die können beim Blasen zaubern. Die blasen einfach mal ´ ...

seut

norddeutsches Wort für süß

Seemannskotze

Wer es einmal gesehen oder gar gegessen hat, wird wissen, wieso man die ...

Klötenköm

Abwertend für Eierlikör

Anton aus Tirol

Wird meist von Norddeutschen gebraucht, um männliche Personen aus dem Ge ...

Mors

Mors ist der norddeutsche Begriff für Popo. Man kann es aber auch verwen ...

Schieß in' Wind!

Norddeutsch für "Hau ab!"

Fisch im Arsch

Passende Frage für jemanden der sich gerade mal wieder zum Nappel macht ...