Trend 128 Gerade im Trend: Marie
jemanden abnicken

jemanden abnicken

Bedeutet, einen Menschen vom Diesseits ins Jenseits zu befördern, sprich: ihn zu töten.

Stefan: "Karen Silkwood wurde ja auch in eine Falle gelockt und dann abgenickt. Die wusste einfach zuviel über die Atommafia!" Igor: "Das war nicht das erste und nicht das letzte Mal. Schau dir die Story mit den beiden Nazis da an. Angeblich haben die sich direkt nach einem erfolgreichen Banküberfall mit Langwaffen das Leben genommen. Die wurden ganz klar abgenickt, ehe die vielleicht ausgepackt hätten. Von wem auch immer." Peter: "Na, wer von euch Beiden gewinnt heute die Alumütze?"

User male 48 Werwolf (Niedersachsen) vor 6 Jahren
Trend 128
Trend 128
Als Nicker wird auch ein kleines Jagdmesser bezeichnet. Abnicken bedeutet mit dem Nicker ein Stück Wild gezielt ins Jenseits zu befördern indem man die Klingenspitze zwischen Träger (Hals) und Hauptansatz von hinten in die Wirbelsäule sticht. Nicht zu empfehlen, da die anatomisch ungebildeten Grünröcke diese Stelle meist nicht auf Anhieb treffen und somit nicht unbedingt tierschutzgerecht töten. Düdel vor 6 Jahren
Aha, dann ist das wahrscheinlich als Metapher vom Waidwerk in die Welt der Kriminalität übertragen worden. Werwolf vor 6 Jahren
Ja, ähnlich ist es mit der Redewendung "... um die Ecke bringen ...", d.h. der Täter wartet hinter einer (Haus-)Ecke um seine Tat unerkannt zu vollbringen. Düdel vor 6 Jahren